Neue Variante des Rumpfes

Der Knackpunkt waren schlußendlich die anzuschrägenden Teile und die Krümmungen. Also bin ich dazu übergegangen das gesamte Rumpfgerüst aus mehreren Lagen zu laminieren. Dies würde in Handarbeit nicht vernünftig funktionieren, mit gelaserten Teilen geht das aber super. Und diese Idee „fliegt dann“, wie man so schön sagt. Ich bin beim durchgängigen Holm geblieben und die Struktur selbst wird „gestapelt“. Die äußere Lage bildet dann ein durchgängiges Kartonteil und der gesamte Rumpf wird mit einer dünnen Lage Tonkarton furniert (oder furniert? Hey, hier ist ein Stichwort gefallen. Notiz ans Unterbewußtsein: Stärke von Furnier ermitteln und evtl. verwenden).

7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.